Modulhandbuch 2010

An die flexible und hochwertige Modulanlage eines Modelleisenbahnvereins müssen, im Gegensatz zu stationären Anlagen, grundsätzlich allgemein gültige Bedingungen für Bau und Betrieb von Modulen vorgegeben werden. Das geschieht vorzugsweise in einem Handbuch, das keine für immer festgeschriebene Dokumentation ist, sondern von Erfahrungen, neuen Erkenntnissen, neuen Techniken und neuen Ideen lebt.

In der neuen Ausgabe 2010 des NFM- Modulhandbuches wurde die bisher gültige Ausgabe vom Feb. 2005 dem aktuellsten Stand der Vereinsaktivitäten angepasst und mit vielen Verbesserungen und neuen Vorgaben erweitert. Um die Kreativität der Modulbauer nicht zu stark zu beschneiden und um Wiederholungen zu vermeiden, wird der Teil B der Ausgabe 2005 nicht mehr angeboten.

Die Autoren des Modulhandbuches 2010 der N-Bahn Freunde München wünschen allen Lesern bei der Lektüre viele Anregungen für den Bau neuer Module und vielseitige Kreativität, Ideenreichtum und steigende Fähigkeiten für einen vorbildlichen Modellbau auf hohem Niveau.

Text: Walter Rauffer

 

Download – NFM-Modulhandbuch 2010 (Stand 06.2011)

Änderungshistorie:

Ausgabe 1.03 (09.06.2011) : 
– Verdrahtungsschema der passiven Elektronikstütze für zweigleisige Wechselmodule West/West korrigiert
– redaktionelle Korrekturen

geschütztes Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Scrollen bzw. Navigieren gilt bereits als Zustimmung.
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, müssen Sie diese Seite wieder verlassen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen