2007 Ried

Modellbahnausstellung Euro Modell in Ried/Innkreis

11.-14.10.2007

 „Bei über 10000 Besuchern stand vor allem auch die 400 qm Modulanlage der 160er und der NFM im Blickpunkt “ – so die offizielle Presseinformation der Messeleitung. Von beiden Vereinen wurde über die 2 Tage sehr attraktiver Modelleisenbahnbetrieb geboten und es wurde in Gesprächen und persönlichen Kontakten viel positive Anerkennung für unsere Arbeiten ausgesprochen.

Die 160er aus Wien sind eine recht lockere und sympathische Truppe und auch außerhalb der Betriebszeiten hatten wir viel Spaß miteinander. Organisatorisch war alles bestens von Alex B. vorbereitet und er sorgte darüber hinaus auch für das leibliche Wohl der Anlagenbesatzung. Der Plan der Großanlage war gut durchdacht, erlaubte einen offenen und sicheren Publikumszugang und der Zugwechsel im Fiddle Yard war direkt einsehbar.

Dass es beim Einrichten immer wieder mal zu Störungen oder Meinungsverschiedenheiten kommt, ist ganz normal und alle Beteiligten sorgten gemeinsam dafür, dass noch am Aufbautag die ersten Züge ihren Weg fanden. Die Wiener trugen mit einer langen eingleisigen Rampe dazu bei, dass, anschließend an unseren Endbahnhof der eingleisigen Nebenbahn, im Bahnhof „Grenzling“ auch ein grenzübergreifender Verkehr in beiden Richtungen möglich war und einige Züge tatsächlich auf den kompletten 400 qm unterwegs waren, gesteuert mit Telefon, Trafo und Blockstellen.

Die Schmalspurstrecke am anderen Ende der 68 Module umfassenden Anlage ist zwischenzeitlich auf satte 20 m angewachsen und die beiden Dienststellenleiter waren voll damit ausgelastet, für weitgehend störungsfreie Zugfahrten zu sorgen und nebenbei noch die unzähligen Fragen zum Thema Schmalspur in N zu beantworten. Dass ein Großteil der Besucher eigentlich wegen anderen Hobbies wie hervorragendem Schiffs – und Flugzeugbau in allen Maßstäben oder zahlreichen Militaryangeboten auf die Messe gekommen waren, fiel gar nicht auf, denn die kamen alle an unseren Anlagen vorbei und zeigten erstaunlich großes Interesse auch für die Modelleisenbahn. Am Samstag konnten wir auch einige NFM- Mitglieder als Zuschauer an der Anlage begrüßen.

Hin- und Rückfahrt verliefen ohne Störung und der zweckentfremdete LKW erfüllte voll den Bedarf. Die Unterkunft war nur wenige km von der Messe entfernt und entsprach unseren Erwartungen. Nach der Entladung des LKW in Rekordzeit um 2 Uhr früh am Stellwerk waren sich alle einig, dass der erste Auslandsauftritt mit der NFM Modulanlage ein voller Erfolg war und die gemeinsamen Stunden die harmonische Atmosphäre in der Modulgruppe der NFM bestätigten.

Text: Walter Rauffer
Bilder: Alex Bink (ALB), Olaf Radtke (OR), Walter Rauffer (WR), NFM-Archiv (NFM)

geschütztes Bild

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.n-f-m.eu stimmen Sie unserer Datenshutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen