2007 Stuttgart

Modell Süd Bau & Bahn Stuttgart

15.-18.11.2007

Alle Moduler, die an dieser gigantischen Ausstellung teilgenommen haben, waren sich einig: Es war eine wirklich phantastische Veranstaltung, die in dieser Form sicher erstmalig war. Ein großes Lob für die Leute vom NCI, die diese European Convention mit der Teilnahme von 14 verschiedenen Modellbahngruppen aus Europa und Übersee als zusammenhängende Weltrekordanlage mit 563 Modulen organisiert haben. Das Übersichtsbild gibt am besten wieder, was das für eine „Schau“ war.

Züge aus dem eigenen Koffer waren stundenlang unterwegs, kamen aber alle wieder heim. Züge aus dem Ausland durften auf der NFM- Teilanlage eine oder mehrere Runden drehen, bevor sie wieder in die große Welt zurückgeschickt wurden.

Dazu hat sich das neue Übergabemodul NFM-NCI störungsfrei einfügen lassen. Die Stimmung an der Anlage war prächtig, der Betrieb lief ohne nennenswerte Einschränkungen einwandfrei. Der Besucherandrang hielt sich Anfangs wegen des Bahnstreiks in Grenzen, am Wochenende drängten sich aber genug Leute rund um die Länderbahnen.

Die vom NCI auch am Rande der Ausstellung organisierten Treffen waren gespickt mit Überraschungen, so mussten die Vorstände der Vereine am Abend für alle anderen Kellnerdienste leisten, wurden dafür aber reichlich mit Gastgeschenken bedient, wobei sich Manfred wegen seiner leeren NFM- Hände etwas mulmig fühlte. Hat ja auch keiner vorher was gesagt. Dafür wurde auch von den NFM das gemeinsame Buffet am ersten Abend reichlich mit bayrischen Schmankerln bestückt, es war eine Riesengaudi und alle hatten viel Spaß dabei, es wurden neue Kontakte geschlossen und alte Bekannte begrüßt.

Ein besonderes Highlight war dann zusätzlich, dass von den 30 ausgewählten Modulen zwar kein Lob der Fachjury kam, wohl aber das Modul NFM 023 „Umgehungsstraße“ von Walter Rauffer zum Publikumsfavoriten gewählt wurde. Ein fünfteiliger ICE 3 von Minitrix macht sich sicher gut auf zukünftigen Anlagen und Walter freut sich über einen Pokal.

Die Unterkunft entsprach bekannten Stuttgarter Verhältnissen mit Mehrbettzimmern und Sparfrühstück, aber die Verkehrsverbindung war in Ordnung und die Versorgung an der Anlage durch die Damen des NCI war super.

Die Fahrten mit dem langen Sprinter und das jeweilige Be- und Entladen haben bestens funktioniert und alle sind wieder gut gelaunt gelandet. Wenn auch kurz nach der großen Ausstellung in Österreich der Termin sehr knapp lag, es wäre sehr schade gewesen, wenn wir dieses gewaltige Ereignis in Spur N nicht wahrgenommen hätten.

Text: Walter Rauffer,
Bilder: Elmar Berndt (EB), Hugo Goller (HG), NFM-Archiv (NFM)

geschütztes Bild

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.n-f-m.eu stimmen Sie unserer Datenshutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen