2008 München

Auf Wunsch der Geschäftsleitung der Fa. Conrad im Münchener Norden wurde in der ersten Adventwoche im direkten Verkaufsbereich der Modelleisenbahnabteilung eine kleine Schauanlage mit 12 Modulen, dem Fiddle Yard und zwei Wenden betrieben.

Mit unterschiedlichsten Zuggarnituren der diensthabenden Moduler oder aus den NFM – Fahrzeugkoffern konnte mit 4 langen Blöcken ein reibungslos ablaufender Bahnbetrieb gezeigt werden. Wenn auch das unmittelbare Interesse des eher „elektronisch“ orientierten Publikums vor allem auf die Rushhours an den Abenden und am Wochenende konzentriert war, wurden doch über den Anlagenrand hinaus interessante Gespräche geführt, bei einigen Besuchern neue Begeisterung für die kleine Bahn geweckt und zum Wohl des Vereins sogar einige Jubiläumsbusse verkauft.

Die von Manfred Baaske organisierte Ausstellung führte besonders auch durch die für NFM Mitglieder ausgehandelten Sonderkonditionen in der Modellbahnabteilung zur Zufriedenheit der Beteiligten. Die 6 Tage zu je 10 Stunden im Schichtbetrieb mit jeweils 5 Betreuern wurde so nebenbei für interne Testfahrten einiger Vitrinenveteranen, aber auch für Neulinge frisch aus der Schachtel genutzt und darüber hinaus auch die Bedeutung der vielen Knöpfe und Leuchtdioden am Bedienpult des Fiddle Yards in der Praxis erprobt.

 

Text: Walter Rauffer
Bilder: Walter Rauffer (WR)

geschütztes Bild

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.n-f-m.eu stimmen Sie unserer Datenshutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen